TexasHoldOnline.com

Poker und andere Casinogames

Black Jack

Eines der am meisten gespielten Spiele der Welt ist das Spiel Black Jack oder auch 17+4 genannt. Die Regeln dieses Spieles sind einfach und fast überall identisch. Ein 17+4 Spieler sollte unbedingt ein gutes Gedächtnis für die gespielten Karten haben, ein cleverer Spieler sein und möglichst auch noch Glück haben. In Las Vegas wie in beinahe jedem Spielkasino wird Black Jack an einem halbrunden Tisch gespielt. Der Croupier hält den Spielschlitten und spielt gegen bis zu 7 Spielern auf einmal. Er teilt pro Spieler erstmal zwei Karten aus. Die höchste Karte im Spiel ist das Ass, dass entweder 11 Punkte oder 1 Punkt zählt, je nachdem wie es für den Spieler gerade am günstigsten ist. Jede Bildkarte zählt 10 Punkte und die anderen Karten den aufgedruckten Nennwert wie zum Beispiel 7.

Wer als Spieler also zwei Karten von der Bank bekommt, zählt den Wert der beiden Karten zusammen und entscheidet danach, ob er noch weitere Karten nimmt. Immerhin gewinnt der Spieler, der der 21 am nächsten kommt. Wer auf einen Wert unter 11 kommt, da ist es natürlich leicht zu entscheiden, dass er noch eine weitere Karte nimmt. Wer allerdings 16 oder 17 Punkte bereits hat, der läuft Gefahr, über die 21 zu kommen und alles zu verlieren. Ein echter Black Jack ist die Kombination aus einem Ass und einer Bildkarte, die zum sofortigen Gewinn führen. Da dieses Spiel eben so spannend wie einfach ist, wird es von vielen Spielern gern gespielt. Auch beim 17+4 spielen hilft es, sich mit den gängigen Strategien des 17+4 Spiels auseinander zu setzen.

Beim 17+4 spielt der Spieler eigentlich gegen die Bank. Früher half es, sich alle gespielten Karten zu merken. Doch werden in den Spielkasinos immer öfter Kartenschlitten mit eingebauten Mischmaschinen verwendet, die nach jeder Runde durchmischen, was das Merken der gespielten Karten überflüssig macht. Trotzdem gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich länger im Spiel zu halten als ein Anfänger in diesem Spiel. Wenn zum Beispiel der Croupier für sich als erste Karte ein Ass aufdeckt, besteht die Möglichkeit, sich gegen einen 17+4 des Spielhalter zu versichern, indem man die Hälfte Einsatz hinter die Insurance Line setzt. Falls der Croupier einen Black Jack bekommt, wird im Verhältnis 2:1 ausgezahlt, so dass man keinen Verlust erleidet. Eine weitere Möglichkeit ist, wenn man zum Beispiel zwei gute Karten hat, die Hand zu splitten. Hier wird mit geteilten Einsätzen weiter gespielt.

Eine gute Strategie kann es auch sein, wenn man zwei gute Karten auf die Hand bekommt, den Einsatz zu verdoppeln. Wenn ein Spieler seinen Einsatz verdoppelt hat, bekommt er nur noch eine Karte und muss dann mit dem Ergebnis leben. Wer sich an die wichtigsten Spielregeln hält, wird im Spielkasino sich den einen oder anderen Gewinn machen. Nicht nur Las Vegas ist eine Hochburg für Black Jack Spieler, sondern auch viele Spielbanken rund um die Welt. Allerdings ist Las Vegas wohl die bekannteste Spielstadt der Welt, wo an jeder Ecke ein Spielkasino steht. Einmal in einem Spielkasino ist Las Vegas spielen ist für viele ein Traum.

Online Blackjack Euro 160x600